Frankfurter Neue Presse zum Landesparteitag

Kennen Sie das – Sie kommen aus dem Urlaub zurück, und da findet sich bei Ihrer Wiederkehr noch eine alte Zeitung vom Abreisetag?

So ging es mir, als ich im Höchster Kreisblatt vom 18. Juni blätterte und über den schon vier Wochen vergangenen Landesparteitag der CDU Hessen lesen durfte:

Berlin überschattet Hessenwahl:

Die ganze Autorität des Ministerpräsidenten ist kurz vor Ende des Parteitags noch einmal gefordert. Nur mit einer persönlichen Intervention kann Bouffier verhindern, daß ein Antrag der Jungen Union durchkommt, die Zusammenarbeit mit dem türkischen Ditib-Verband beim islamischen Religionsunterricht entgegen der Pläne von Kultusminister Lorz sofort aufzukündigen.

Als Martin Heipertz aus dem Main-Taunus-Kreis dafür auch noch mit dem Satz wirbt, man solle sich mal beim Public Viewing des Volkes Stimme anhören, platzt Bouffier der Kragen…“

dav

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.