Der Tramp

Ich bin frei, aber ich habe nie frei.
Du hast manchmal frei, aber du weißt gar nicht, was Freiheit ist.

„Banker trifft Penner und lernt von ihm: Das ist die moderne Ausgabe des Märchens von Prinz und Bettelmann.“
Heribert Prantl, Süddeutsche Zeitung

„Der Stoff könnte von Brecht sein.“
Julia Encke, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Es ist die wahre Geschichte einer außergewöhnlichen Begegnung in Frankfurts Grünanlagen unweit des Bankenviertels: Der Banker, den am Vorabend der Finanzkrise leise Zweifel an seinem Beruf beschleichen. Und der ehemalige Bankräuber aus Tirol, der ein hartes, aber freies Leben auf der Straße führt. Der Zufall will es, daß die beiden ins Gespräch kommen. Der Banker wird hineingezogen in die ungemein fesselnde Erzählung des „Tramp“ und begegnet darin einer faszinierenden Person von großer Weisheit.

Der Tramp entführt uns nach Wien ins kriminelle Milieu, ins Hochsicherheitsgefängnis „Stein“ und auf das Frachtschiff „Admiral“ mit Ziel New York, in Seemannskneipen und amerikanische Country Bars. Wir hören von Prominenten, Geistern und Schlägereien, und wir erleben einen Bobachter unserer Gesellschaft, dessen messerscharfer Blick durch Wolken von Alkohol ungetrübt das Dasein derer durchschaut, die ihn außen vor lassen und deren Welt des Geldes ins Wanken gerät…

Vielen Dank für Ihre Interesse am „Tramp“. Das Buch ist derzeit nur antiquarisch erhältlich – oder direkt bei mir. Bitte tragen Sie sich hier ein; ich schicke Ihnen das Buch dann zu, gerne auch mit persönlicher Widmung. Übrigens eine ideale Geschenkidee (solange der Vorrat reicht)!