CDU heute: Vogel Strauß statt Franz-Josef Strauß

„Rechts neben uns ist nur noch die Wand.“ So hat es Franz-Josef Strauß in seiner unnachahmlichen Art der Union ins Stammbuch geschrieben.

Da müssen wir wieder hinkommen und als Volkspartei  tatsächlich auch Partei des Volkes sein. Diesem Ziel dient unsere Denkschrift „Einigkeit und Recht und Freiheit“ des Virtuellen Netzwerks der CDU Hessen.

Wenn die zentrale Debatte zum Landtagswahlprogramm jedoch das Thema „Handy-Verbot an hessischen Schulen“ lautet und man hingegen den Streit über die Asylpolitik als „Schande“ bezeichnet, dann denke ich eher an den sprichwörtlichen Vogel Strauß – mit dem Kopf tief im Sand – als an Franz-Josef Strauß.

Der Umgang mit neuen Technologien ist gewiß eine wichtige Frage. Aber es ist nicht diejenige Frage, die unseren Bürgern derzeit auf den Nägeln brennt. Das ist die Migration und ihre immer deutlicher werdenden Folgen. Zumindest die CSU scheint das noch zu wissen und ihren großen Ahnen nicht vergessen zu haben. Das sollten wir uns auch außerhalb von Bayern zu Herzen nehmen!

2 thoughts on “CDU heute: Vogel Strauß statt Franz-Josef Strauß”

  1. Links von der CDU ist nur noch Merkel mit ihrer Politik gegen Artikel 16aGG und gegen Dublin III und dem Verfassungsgerichtsurteil vom 14.05.1996. Merkels Haftungsunion für korruptive Staatsschulden der Südeuropastaaten die vom deutschen Steuerzahler gezahlt werden sollen und ihr Wille Asylbetrüger nicht abschieben zu wollen ist linker als links. Wer jetzt noch behaupter rechts neben der CDU sei nur noch die Mauer leidet an Realitätsfremde. Die Hessen- und Bayernwahl führt hoffentlich zur Erdung.

    1. Wir stimmen in der Präferenz für einen Führungswechsel grundsätzlich überein, Herr Dudek. Der Unterschied ist vielleicht, daß ich dies von innen betreibe. Ich möchte mir nicht vorstellen, wie es um unser Vaterland bald stehen würde, wenn es nicht von einer CDU-geführten Regierung geleitet wäre. Die Alternative wirkt bestenfalls unprofessionell…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.